KruegerHaraldHarburg – In letzter Minute hat es DRK-Kreisgeschäftsführer Harald Krüger doch noch geschafft: Er zieht für drei Monate bis zur Wahl am 15. Februar 2015

als Nachrücker in die Hamburgische Bürgerschaft ein und ist damit neben Birgit Stöver und André Trepoll der dritte CDU-Abgeordnete aus Harburg. Krüger: „Klasse, jetzt habe ich wieder ein Büro und eine Mitarbeiterin. Das ist im Wahlkampf ganz nützlich.“ Die späte „Bescherung“ verdankt Krüger dem früheren Hamburger Bürgermeister Christoph Ahlhaus, der nicht mehr für die Bürgerschaft kandidieren will und sein Mandat jetzt schon vorzeitig niedergelegt hat. „Damit hat Christoph Ahlhaus mir einen großen Gefallen getan“, sagt Krüger. Er kandidiert auf Platz zehn der CDU-Landesliste. Das ist zwar kein sicherer Platz, Krüger hofft aber auf viele Personenstimmen. ag