141022ClassenHarburg – Der frühere Harburger FDP-Bezirksvorsitzende Raoul Oliver Classen (46) hat sich den Neuen Liberalen angeschlossen. Das  bestätigte er auf Anfrage von

harburg-aktuell.de und kündigte zugleich an, im Februar 2015 für die Bürgerschaft zu kandidieren. Classen war bis 2005 Mitglied der Harburger FDP, sparte aber schon vorher nicht mit Kritik an seiner Partei. „Der erste Bruch kam 2002, als sich die Hamburger FDP auf eine Koalition mit Ronald Schill einließ“, sagt Classen. Später sorgte er für Aufsehen, als er dem damaligen FDP-Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle in der Debatte um die Airbus-Erweiterung und damit verbundenen Enteignungen von Grundstückseigentümern Ahnungslosigkeit vorwarf.

Classen arbeitet in Hamburg als operativer Leiter einer Wirtschaftsdetektei, außerdem ist er Ausbildungsleiter der Deutschen Akademie für Ermittlungsdienste in Hannover.

In der vergangenen Woche hatte sich wie berichtet Kay Wolkau, ehemaliger Fraktionsvize der Harburger Grünen in der Bezirksversammlung, den Neuen Liberalen angeschlossen.  ag