140922LiberalHarburg – „Liberales Rathaus“ heißt der Wanderpreis der Bundesvereinigung Liberaler Kommunalpolitiker, der jährlich vergeben wird. Ausgezeichnet

werden damit „beispielhafte liberale Aktionen und Initiativen auf kommunaler Ebene“. Diesmal ging der Preis erstmalig nach Hamburg – genauer gesagt nach Harburg. Carsten Schuster, Viktoria Pawlowski und Hendrik Sander konnten ihn entgegen nehmen. Sie bekamen ihn für ihre Aktion Gelbe Karte für den HVV!, die sie gemeinsam konzipiert hatten und bei der zusammen mit den Fahrgästen auf das nicht ausreichende Busangebot im Bezirk aufmerksam gemacht wurde. Dazu hatte man Daten und Fakten zusammen getragen und dem HVV zusammen mit Forderungen übergeben. „Wir sind stolz wie Bolle“, freut sich Schuster. „Wir sehen den Preis sehen ihn als Belohnung für eine tolle Team Leistung.“ Der Preis ist mit einem finanziellen Zuschuss zur Verbandsarbeit ausgestattet. dl