140226HeimathHarburg  –  Die Harburger Genossen haben sich zusammengerissen. Bei der Aufstellung der Kandidatenliste für die Wahlen zur Bezirksversammlung kam es

zu keinen größeren „Kampfhandlungen“. Die Vertreter der einzelnen SPD-Distrikte hielten sich weitgehend an die Vorschläge des Kreisvorstands. Und so tritt der Fraktionsvorsitzende in der Bezirksversammlung Jürgen Heimath Ende Mai als Spitzenkandidat der Harburger SPD an. Heimath bekam mit 68 Ja-Stimmen eine Zustimmung vom mehr als 90 Prozent.

Auf Platz zwei folgt Barbara Lewy. Für sie stimmten 56 Distriktsvertreter. Mit Spannung wurden der Kampf um Platz drei erwartet, letztlich setzte sich hier der Vorsitzende des Stadtplanungsausschusses Muammer Kazanci gegen den SPD-Kreis- und stellvertretenden Landesvorsitzenden Frank Richter durch. Für Kazanci stimmten 40 Vertreter, für Richter 35. Zu den ersten Gratulanten für Kazanci auf Facebook  gehörten unter anderem Martin Semir Çelik und Matthias Czech, aber auch der Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs aus dem Bezirk Hamburg-Mitte.

Die weiteren Plätze: Ronja Schwager (59 Ja-Stimmen), Sören Schinkel (58), Dagmar Overbeck (46) und Frank Richter (56). ag