140107HeimathHeimfeld - Der Distrikt Harburg Nord der SPD hat sich deutlich für das Lager um Jürgen Heimath (Foto)  ausgesprochen. Einstimmig beschlossen die Mitglieder

den Fraktionsvorsitzenden der SPD in der Bezirksversammlung Heimath für Platz 1 und den Kreisvorsitzenden der Harburger SPD Frank Richter für Platz 3 der Bezirksliste vorzuschlagen. Der alte und im Amt bestätigte Distrikvorsitzende Volker Muras: "Es gehört nicht zu unseren Gepflogenheiten Genossen aus anderen Distrikten vorzuschlagen. Bei Jürgen Heimath haben wir eine Ausnahme gemacht, da er seit 12 Jahren als Fraktionsvorsitzender eine wichtige Aufgabe hervorragend erfüllt und auch für die Arbeit der zukünftigen Fraktion mit seiner Erfahrung extrem wertvoll sein wird. Und ich freue mich, dass Frank Richter seine große kommunalpolitische Erfahrung, die er in den letzten 10 Jahren als Kreisvorsitzender und zuvor 4 Jahre im Stadtplanungsausschuss erworben hat, zukünftig in die SPD-Fraktion einbringen will.“

Nach Richter wurden für die weiteren Plätze der Heimfelder SPD auf der Bezirksliste als zweite Kandidatin die Bezirksabgeordnete Dagmar Overbeck und an dritter Stelle der Bezirksabgeordnete Muammer Kazanci nominiert. Weitere Vorschläge sind Arash Dadkhah-Tehrani, Claudia Loss, Michael Dose, Ulla Sepulveda und Harald Muras.

Bei den internen Vorstandswahlen im Distrikt wurden Michael Dose und Claudia Loss als Stellvertreter bestätigt. dl