140120CDUEmpfangHarburg – Beim mitgliederstärksten CDU-Orsverband im Süden Hamburgs ist man sich offenbar völlig einig: Die Bürgerschaftsabgeordnete Birgit Stöver wurde jetzt in Harburg-Mitte

einstimmig als Vorsitzende bestätigt. Ihre Stellvertreter, Michael Hagedorn und Michael Schaefer wurden ebenfalls mit großer Mehrheit wiedergewählt. Birgit Stöver: „Wir konnten unsere Mitgliederzahl halten. Allein dadurch gewinnt der Ortsverband immer mehr an Einfluss in der Gesellschaft und wird auch stärker von den vorpolitischen Gremien wahrgenommen.“

Eindrucksvoll war auch der Besuch des Neujahrsempfangs der CDU Harburg-Mitte im Landhaus Jägerhof. Im großen Saal war kaum noch ein Platz frei, erstaunlicherweise hatte kaum ein Vertreter eines anderen Harburger CDU-Ortsverbands nach Hausbruch „verirrt“. Kreischef Ralf-Dieter Fischer hatte Birgit Stöver vorher schriftlich abgesagt. Er könne nicht allen Einladungen folgen. Außerdem hielt er den Jahresempfang der Moorburger für wichtiger.

Dafür war IBA-Geschäftsführer Uli Hellweg der Einladung von Birgit Stöver gefolgt. Er ließ im Schnelldurchgang noch einmal die wichtigsten Stationen und Ziele der Internationalen Bauausstellung Hamburg Revue passieren und gab auch einen Ausblick auf künftige Projekte der IBA-Gesellschaft im Hamburger Süden – wie die Weiterentwicklung und Vermarktung der größten Wohnungsbaugebiete im Bezirk Harburg, nämlich dem Elbmosaik und dem Gelände der ehemaligen Röttiger-Kaserne. ag