120102NBZAHarburg - Der Wechsel an der Spitze des Bezirksamtes Harburg ist erledigt. Staatsrat Karl Schwenke hatte über die Elbe rübergemacht, um Thomas Völsch als neuen Bezirksamtsleiter einzuführen. Gleichzeitig

verabschiedete Schwenke den bisherigen Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg. Völsch war am 29. November von der neuen Mehrheit im Bezriskamt gewählt worden.

Neben der SPD, die dort die absolute Mehrheit besitzt, stimmte auch die FDP für Völsch. „Es ist eine großartige und herausfordernde Aufgabe“, sagt Völsch zu seinem offiziellen Amtsantritt am Montag.

Harburg hätte „riesige Chancen“. Seine erste Richtungsvorgabe macht Hoffnung. "Jungen Familien" soll Harburg ein "ein bezahlbares Zuhause bieten“. Gleichzeitig will er der Wirtschaft  eine "solide Basis" schaffen.

Völsch: „Ich möchte ein Bezirksamtsleiter sein, unter dem Harburg voran kommt.“ Das ist nicht unbedingt eine leichte aufgabe für den Verwaltungsfachmann, der zuletzt als Referatsleiter in der Schulbehörde arbeitete. Dierk Trispel, zweiter Mann im Bezirksamt, machte in seiner Rede deutlich, dass man als Amt seinen Beitrag für die Konsolidierung leisten müsse. zv