110223SuederelbeNeugraben - In der Krise ist der Wahlbezirk 17, Süderelbe, der Rettungsschirm für CDU und FDP. Dort holen die Christdemokraten traditionell mehr Stimmen.  Für die FDP, die im Wahlbezirk 16 (Harburg) kräftig verlor, war der leichte Zugewinn in Süderelbe die Rettung. Die Stimmen reichten gerade so eben, dass sie den Fraktionsstatus im Rathaus Harburg sicherten. Die GAL musste in Süderelbe leichte Verluste hinnehmen. Die Linke verlor kräftig.

 

Mit 51,4 Prozent lag in Süderelbe die Wahlbeteiligung unter dem Hamburger Durchschnitt. zv

Partei 2011 2008
CDU 29,0 42,6 -13,6%
SPD 48,3 34,3 +14,0%
GAL 9,5 9,6 -0,1%
FDP 5,6 5,5 + 0,1%
Linke 5,6 6,7 -1,1%
Piraten - -
NPD 2,0 -