Harburg – Die Bezirksversammlung wird in ihrer Oktobersitzung am Dienstag, 24. Oktober, 17.30 Uhr, wieder Geld verteilen – insgesamt 35.500 Euro. Darauf

haben sich die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen, Linken, AfD und Neuen Liberalen geeinigt. Den größten Batzen aus dem Etat „Gestaltungsmittel der Bezirksversammlung“ erhält mit 16.000 Euro das Archäologische Museum Hamburg für sein Projekt „Geschichtspfad Harburger Innenstadt/Eißendorf-Ost.

Weitere Posten: Der Harburger Turnerbund von 1865 bekommt 8.000 Euro für die Sportlerehrung 2018, das Bezirksamt Harburg 6.000 Euro für das Projekt „Ortsbegrüßungsschilder und Unterhaltungsmaßnahmen im Regionalpark Rosengarten, die Margaretenhort Kinder- und Jugendhilfe GmbH als Zuschuss für den Newsletter Heimfeld sowie der TUS Harburg 500 Euro für die Schwimmausbildung von Flüchtlingskindern in der DRK Erstaufnahme. ag