Harburg – Durch eine rückläufige Zahl der Taxen und bessere Buchungsmöglichkeiten via Smartphone gibt es nach Wahrnehmung der Grünen eine Überversorgung mit Taxiständen

in Harburg. Die befinden sich beispielsweise am Sand, am Harburg Ring, am Bahnhof in Höhe der Friedrich-Ebert-Halle oder an der Harburger Schloßstraße. Nach Einschätzung der Grünen sei es fraglich, ob die bisherigen Taxistellplätze in diesem Umfang weiterhin vorgehalten werden müssen. Das gelte insbesondere in Quartieren, in denen der Parkplatzdruck ohnehin schon sehr hoch isei und gleichzeitig die Taxistellplätze leer ständen. Das soll, so sieht es ein Antrag in der Bezirksversammlung vor, überprüft werden. Statt Taxiplätzen würden die Grünen dort lieber Stellplätze für Fahrräder oder für Carcharing sehen. zv