Harburg - Bei den Harburger Grünen tut sich was. Robert Klein, Mitglied der fünfköpfigen Fraktion in der Bezirksversammlung, legt zum Ende des Jahres aus beruflichen Gründen

sein Mandat nieder. Was in der Mitteilung des Kreisverbandes nicht steht, ist wer Nachfolger werden soll. Favoritin ist laut Insidern Regina Marek (Foto), die erst Anfang September zu einer der beiden Sprecherinnen des Kreisverbandes gekürt wurde. Sie ist zudem die Ehefrau des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Jürgen Marek. Damit "fischert" es auch bei der kleinen Partei.

In Harburg gibt es immer wieder "Family Business" in der Politik. So ist die Tochter des CDU-Kreisvorsitzenden und gleichzeitigen Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer ebenfalls Bezirksabgeordnete. Fischers Frau war Bürgerschaftsabgeordnete. Die Tochter von Helga Stöver, der langjährigen Vorsitzenden im Ortsverband Harburg Mitte, hat nicht nur den Ortsverband übernommen. Birgit Stöver sitzt auch als Abgeordnete in der Bürgerschaft. Bei der FDP waren es mehrere Angehörige der Familie von Eitzen, die im Raum Süderelbe in der liberalen Nische mitmischten. Bei der SPD teilt sich Manfred Schulz mit seiner Frau Brigitta die aktive Leidenschaft für die Sozialdemokratie. Er ist Vorsitzender der Bezirksversammlung. Seine Frau ist Abgeordnete in der Bürgerschaft. zv