160714GrueneHarburg – Die Grünen stärken ihre Wirtschafts-Kompetenz: Auf Initiative ihres Harburger Bundestagsabgeordneten Manuel Sarrazin hat der Bundesvorsitzende der Partei Cem Özdemir

das Mercedes-Benz Werk Hamburg in Bostelbek besucht und sich dort bei einem Betriebsrundgang vor allem über die Zukunftspläne des Automobilwerks informiert. Mit dabei: Britta Herrmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Bezirksversammlung Harburg.

Im Mittelpunkt standen dabei besonders die 500 Millionen Euro, die Mercedes investiert, um das Werk Hamburg zu einem Hightech-Standort für Antriebskomponenten der Elektromobilität zu entwickeln. „Das ist eine Bestätigung der hohen Qualifikation und der hervorragenden Leistung unserer Belegschaft“, sagte Werksleiter Wolfgang Lenz. Manuel Sarrazin freute sich vor allem über die positiven Auswirkungen auf die gesamte Region: „Das bringt weitere Kompetenz für künftige Schlüsseltechnologien in den Süderelberaum.“

Das Werk in Bostelbek entwickelt und produziert Achsen und Achskomponenten, Lenksäulen und Leichtbaustrukturteile sowie Komponenten der Abgastechnologie wie Auspuffkrümmer. In jedem Mercedes-Pkw wird mindestens ein Produkt aus dem Werk Hamburg verbaut. Mit seinen rund 2.600 Mitarbeitern ist das Werk seit Jahren hoch ausgelastet. ag

Veröffentlicht 14. Juli 2016