RichterFrankHarburgFrank Richter ist und bleibt Kreisvorsitzender der SPD Harburg. Bei der Delegiertenversammlung im Landhaus Jägerhof erhielt er 61 von 71 gültigen

Stimmen, das entspricht 85,9 Prozent – nach den innerparteilichen Querelen der vergangenen Jahren ein durchaus respektables Ergebnis. Richter war ohne Gegenkandidat angetreten. Nach der Wiederwahl gehörte der SPD-Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi, der sich 2012 gegen Richter bei der Kandidatur für den Bundestag durchgesetzt hatte, zu den ersten Gratulanten auf Facebook.

Auch sonst gab es wenig Veränderungen: Die ehemalige Harburger Juso-Vorsitzende Ronja Schmager und der Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech bleiben Stellvertreter von Richter. Der ehemalige Bezirksabgeordnete Sören Schinkel übernahm das Amt des Schatzmeisters.

Zu Beisitzern wurden Bärbel Bartels, Thea Goos, Jasmin Hilbring, Holger Lange, Claudia Loss, Harald Muras, Birgit Rajski, Sören Schumacher, Bilata Suleiman, Arend Wiese und Frank Wiesner gewählt. Dabei erzielte Muras mit 54 Stimmen das beste Ergebnis, knapp gefolgt von Wiesner mit 53 Stimmen. ag

Veröffentlicht 16. April 2016