Schlossinsel2Binnenhafen - Die Schlossinsel wird "Stadtumbaugebet". Dieses beschloss am Donnerstag die Senatskommission für integrierte Stadtteilentwicklung. Somit können in den kommenden fünf Jahren fünf Millionen Euro verbaut werden. Das Geld kommt aus dem Bund – Länder Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“, an welchem sich der Bund zu einem Drittel beteiligt. Die Mittel waren bereits eingeplant und erwartet worden. Insgesamt werden für Infrastrukturmaßnahmen zum Ausbau des Binnenhafen rund 30 Millionen Euro benötigt.
Zu den geförderten Projekten gehören insbesondere Maßnahmen wie die Schaffung der Parkanlage auf der Harburger Schlossinsel, die Neuanlage von Uferpromenaden, oder der Neubau einer Fußgängerklappbrücke über den Lotsekanal und einer Brücke am Kaufhauskanal. Auch Kaimauern können saniert und Freiflächen neu gestaltet werden. Diese Bauvorhaben sollen in enger Kooperation zwischen der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und des Bezirksamtes Harburg umgesetzt werden. zv