140319buk1Heimfeld – War ist der Mini? War es das 2er Coupé oder das 4er Cabrio? Bei B&K drängten sich die Kunden, um die drei neuen Fahrzeuge zu sehen oder erste Proberunden mit ihnen zu

drehen. Mehr als 500 Interessen kamen, um bei der Präsentation dabei zu sein. „Das war eine der besten Veranstaltungen der vergangenen Jahre“, hieß es in der Filiale an der Buxtehuder Straße. „Die Erwartungen sind nach der Veranstaltung hoch“, sagt Leiter David Breuer. Das liegt nicht nur an dem großen Interesse. „Der neue Mini und die beiden BMW haben wirklich begeistert. Wir haben an dem Tag der Präsentation schon mehr als zehn Fahrzeuge verkauft. Das ist herausragend.“
Der Star war der Kleinste, der Mini, der jetzt ganz aus der Hand von BMW kommt, bei dem man sich aber 140319buk2dennoch streng an das Credo seines Schöpfers, Sir Alec Issigonis gehalten hat. Ein Blickfang war der 2er von BMW, der im Look des Saftey-Cars daher kam Den absoluten Höhepunkt erreicht seine Dynamik im M235i, wenn er in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer beschleunigt. Das Cabrio hatte natürlich nach der sonnigen letzten Woche einen klaren Wettervorteil. Das Dach ist als Hardtop konzipiert. Di Technik begeistert. Für den richtigen Fahrspaß sorgt der tiefe Schwerpunkt. dl