Neuer Gildekönig: Norbert Buchholz mit seiner Ehefrau Gitta Foto: jojoHarburg - Genau um 17.25 Uhr war es soweit: Der Rumpf der hölzernen Vogels auf dem Schießstand der Harburger Schützengilde gab den Kampf auf, fiel zu Boden und Norbert Buchholz wurde neuer Gilde-König. 2.035 Schüsse waren hierfür nötig. 

 

Mit im Schießstand stand Deputationskollege Ingo Mönke. Auch er schoss um die Königswürde innerhalb der Schützengilde. Für Norbert Buchholz wurde mit dem entscheidenen Treffer ein Traum wahr. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der selbstständge Elektroinstalateur Meister auf den Vogel geschossen - dieses Jahr hatte der zweifache Familienvater schließlich Erfolg. Seit dem Jahr 1986 ist Buchholz in der Harburger Schützengilde, gehört dort dem Schießclub Schwarzenberg an. Außerdem bekleidet er seit einigen Jahren - als Mitglied der Deputation - auch das Amt des Kommandeurs. Dieses kann er jetzt, als amtierender Gildekönig, vorläufig natürlich nicht weiter ausführen. Nach der Proklamtion, die von Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg durchgeführt wurde, ging es zum anschließenden Königs-Ball in das Festzelt. (jojo)

 

Mehr als 20 Kilogramm schwer: Die Königskette.... Foto: jojo
.... die Norbert Buchholz während der Proklamation..... Foto: jojo
... offiziell übergeben wird. Foto: jojo
 

 

Neues Album online: Leute auf dem Vogelschießen - Hier klicken