141212KamendyHeimfeldVladimir Kamendy ist tot. Der Künstler starb im Alter von 59 Jahren in seinem Berliner Atelier an der Friedrichstraße. Todesursache ist ein Aortenaneurysma. Kamendy war

 

20 Jahre dem Privathotel Lindtner eng verbunden. Als Künstler in Residence lebte und arbeitete er in Heimfeld. „Sein Tod hat uns erschüttert und hinterlässt  bei allen, die ihn in ihr Herz geschlossen hatten, Fassungslosigkeit“, sagt Hotelchefin Heida Lindtner.

Kamendy wurde im September 1955 in der damaligen Tschechoslowakei geboren und ist in Bratislava aufgewachsen. Nach seiner Ausbildung an der Kunstakademie hatte er bereits eine beachtliche künstlerische Karriere in Schweden, Venedig, Basel, New York und Paris hinter sich, als er 1994 erstmals im Privathotel Lindtner Hamburg ausstellte. Sein jährliches Sommeratelier war Anziehungspunkt für Kunstliebhaber aus ganz Deutschland. Kamendy, der die schwedische Staatsbürgerschaft angenommen hatte, wird in Zemianski Sady in der Slowakei beigesetzt. zv

Veröffentlicht 12. Dezember 2014