130115BuchUtsira – Nein. Diese Ortszeile ist kein Tippfehler. Utsira ist eine kleine Insel 18 Kilometer westlich vor Karmøy. Etwas über 200 Menschen leben in der kleinsten Kommune Norwegens. Einer von ihnen ist Hauke Trinks, der bis 1999 Präsident

der TU in Harburg war. Was macht ein Professor für Experimentalphysik auf sechs Quadratkilometer Felsen mitten in der Nordsee?

Er schreibt Bücher. „Eine Suche nach dem Leben“ heißt der Titel, den er über die Frankfurter Verlagsgruppe herausgegeben hat.

„Eine Suche nach dem Leben“ ist eine 162 Seiten starke autobiografische Erzählung über die Suche und die Sehnsucht nach Abenteuer, über die Erlebnisse eines Seefahrers auf den Nordmeeren und über die Gefühle eines einsamen Polarforschers im Eis von Spitzbergen.

Aus dem Blickwinkel eines Physikers, der als Forscher und Universitätspräsident die technologischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts miterlebte, wird ein Bild über den gemeinsamen Urgrund allen Seins entworfen. Langjährige persönliche Erfahrungen als Beobachter in der unberührten Natur bilden die Grundlage für eine Analyse des Mensch-Seins.

Die Beschreibung der Polarnacht in der Arktis, die Begegnungen mit Walen und Eisbären sowie den unterschiedlichen Menschen auf Spitzbergen, Färöer, Island und Kanada verdeutlichen die Einstellung, dass zum Leben das Wagnis und das Abenteuer gehören. zv