121220LionsHarburg – 7500 Euro. Da kam vor Weihnachten so richtig Freude im Kinderzentrum Kennedy-Haus an der Kalischer Straße auf. Den dicken Betrag übergaben David Breuer, Präsident vom Lions-Club Harburg Altstadt und sein Schatzmeister Bernd Meyer. Das Geld haben die „Löwen“ bei dem von ihnen veranstalteten Konzert des Ärzteorchesters eingenommen. Das Geld soll direkt an die Menschen gehen, die es nötig haben. Bedacht werden Eltern aus sozial schwierigen Verhältnissen, die sich wirklich um ihre Kinder kümmern und das Geld in deren Ausbildung stecken. in der Arbeit mit ihren Kindern ausgegeben. Ein Garant dafür, dass es richtig läuft ist dabei auch die resolute Leiterin des Kennedy-Hauses, Ann-Katrin Jobst. “Es ist ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass das gespendete Geld in guten Händen ist und jeder Cent dort ankommt, wo er ankommen soll”, sagt Breuer. Es ist nicht die erste Spende der Lions an die Einrichtung. Was sie bestärkt: Die Arbeit der letzten beiden Jahre habe gezeigt, dass das Interesse an der Ausbildung der Kinder mittels der Hilfe des Lions-Club verstärkt werden konnte.
Am 25. Januar wird das nächste Konzert des Ärzteorchesters ab 20 Uhr im Helmssaal stattfinden. Die Gäste erwarten Stücke von Schubert, Beethoven oder Dvorak. zv