111023AyhanHarburg - Das Gesicht unter der Glatze kennt man doch. Genau. Es ist Ayhan Özcelik, Inhaber von Trust Gym und einem Security-Dienst. Dem sind scheinbar die Haare vom Kopf an das Kinn gerutscht. Oben ohne, dafür Vollbart. "Der neue Look gehört zu meinem neuen Job. Ich bin jetzt Schauspieler", sagt Ayhan. Der ehemalige Weltmeister und zweifache Europameister im Schwergewicht der Kickboxer spielt einen algerischen Boxer in dem Film Der Tiger aus Berlin, welcher in der Türkei gedreht wird. "Ich bin der Böse", so Ayhan.

An die Rolle ist er durch einen Zufall gekommen. Ayhan: "Eigentlich bin ich Bodyguard und Trainer von Hauptdarsteller Ata Demirer." Der ist in der Türkei ein bekannter Komiker, der seit 1995 bei mehreren Filmen mitwirkte. Seine Show heißt Tek Kisilik Dev Kadro, die bereits über 700 mal lief. Als sich der ursprünglich für die Rolle des Bösewichts ausgesuchte Schauspieler als Reinfall erwies, kam Ayhans große Stunde.

Die Crew ist mit seinen Schauspielleistungen offenbar zufrieden. "Vom 2. bis zum 6. November bin ich wieder in Istanbul zum Drehen", sagt Ayhan.
Im Film wird er über drei Runden zu sehen sein, was etwa sechs Minuten entspricht. Die Premiere von "Der Tiger aus Berlin" ist am 27. Januar in Istanbul. Am 4. Februar kommt der Film in die Deutschen Kinos. Der rote Teppich für die Deutschlandpremiere wird leider nicht in Harburg sondern in Berlin ausgerollt. zv