Hamburg – Leicht amüsiert schaut Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf André Trepoll, CDU-Politiker aus Süderelbe und Oppositionsführer im Hamburger Rathaus.

Beim Frühjahrsempfang der CDU im Kaisersaal im Hamburger Rathaus bekam Gastredner Schäuble von Trepoll eine Ankerleuchte als Geschenk überreicht. Was der Baden-Württemberger mit dem maritimen Stück machen wird, blieb auch Trepoll unbekannt. Vielleicht hat der Finanzminister einen maritim gestalteten Partykeller.

Ausgesucht hat das Gastgeschenkt übrigens CDU-Fraktionsmitglied Karl-Heinz Warnholz aus Rahlstedt, der oft und gern, so heißt es aus der CDU, die Aufgabe des Geschenkeaussuchers übernimmt. Dass das mit den Gastgeschenken so eine Sache ist, weiß Trepoll aus eigener Erfahrung. „Ich bekomme oft Wein geschenkt, trinke aber gar keinen“, verrät Trepoll. Deswegen hat er mittlerweile einen ansehnlichen Weinkeller. Das beste Gastgeschenk bekam er in Elmshorn. „Es war ein Sack voll Müsli“, sagt Trepoll. Den hatte er von Parteifreunden bekommen, die aus der Branche sind. „Müsli essen meine Kinder gern“, so Trepoll. „Als ich den Sack voll mitgebracht habe, haben die sich unheimlich gefreut.“ zv