DAAD-Preis

Harburg - Engagiert, zuverlässig, emphatisch: Der Harburger Student Deepak Prakash ist mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

(DAAD) für herausragende Studienleistungen und soziales wie interkulturelles Engagement ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Willkommensfeier für die neuen Master- und Austauschstudierenden überreichte TUHH-Präsident Garabed Antranikian die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Der in Bangalore geborene Prakash studiert seit 2014 im Master „International Production Management“ an der TU. Schnell ist über seine fachlichen Leistungen hinaus sein Wirken für die indische Studierendengemeinschaft aufgefallen. Feste wie der India Day oder die Gandhi Jayanthi Celebration haben dabei nicht nur die indischen Studierenden der TUHH begeistert, sondern auch vielen anderen indischen Studierenden in Hamburg das Gefühl von Heimat und Zusammenhalt vermittelt.

Diese Aktivitäten sollen nun in einem bundesweiten Netzwerk ausgeweitet werden, das auch auf Prakashs Initiative hin entstanden ist und von der indischen Botschaft in Berlin unterstützt wird. (cb)