Wilstorf - Mit dem Fahrrad tourte in der Nacht zum Donnerstag ein 28-Jähriger durch Harburg, um an Tankstellen die Staubsaugerautomaten oder Hochdruckreiniger zu knacken. Der Mitarbeiter einer Shell an der Bremer Straße bekam eine Tat mit. Als die alarmierte Polizei eintraf, war der Automatenknacker schon geflüchtet. Im Rahmen der Fahndung entdeckten Beamte zunächst einen weiteren geknackten Automat an der zweiten Shell-Tankstelle an der Bremer Straße und schließlich, wieder an einer Shell-Tankstelle, diesmal an der Winsener Straße, den Täter, der noch die Brechstange in der Hand hatte. Er wurde festgenommen.

Die Beute war nicht üppig. Wohl weil die Automaten bereits geleert worden waren. Drei Euro Münzgeld stellten die Beamten sicher. Der aus Kasachstan stammende Mann wurde später wieder auf freien Fuß gesetzt. zv