Wilstorf - Überfall am Außenmühlendamm. Dort bedrohten zunächst drei junge Männer einen Jogger (22), der auf einer Parkbank eine SMS schrieb. Erst wollten sie Geld. Als sie keins bekamen, packten und schlugen sie den Mann, um sein Handy zu bekommen. Außerdem verletzten sie ihn leicht mit einem Cuttermesser. Der 22-Jährige konnte sich befreien und zu einem Restaurant laufen. Von dort wurde die Polizei alarmiert. Die Täter flüchteten. Sie entkamen.

In Wilhelmsburg griff in der Nacht zum Freitag ein Pärchen einen 54-Jährigen am Wilhelm-Strauß-Weg an. Sie schlugen den Mann und raubten sein Handy. Ganz in der Nähe hatte die Polizei am Nachmittag am ZOB einen Messermann (44) gestellt. Er hatte einen 21-Jährigen erst im Einkaufszentrum und dann in einem Bus mit einem Küchenmesser bedroht. Das Opfer flüchtete. Der Busfahrer konnte den Täter so lange im Fahrzeug festsetzen, bis die Polizei eintraf. Auch den Beamten gegenüber blieb der Täter aggressiv. Er wurde in Gewahrsam genommen. Später stellte sich heraus, dass der 44-Jährige bereits in zahlreichen Fällen wegen seine aggressiven Verhaltens aufgefallen war. Eine Amtsärztin wies den Mann in die Psychiatrie ein. zv