Harburg - Bei einem Verkehrsunfall im Bereich Küchgarten in Harburg ist Sonntagabend gegen 21.20 Uhr ein 46-jähriger alkoholisierter Fußgänger schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Geschädigten zu kümmern oder die Polizei zu verständigen.

Durch den Zusammenstoß soll der Fußgänger auf die Motorhaube des Pkw gelandet worden sein, bevor er auf die Fahrbahn stürzte und verletzt zurück blieb. Der Unfallverursacher sei nach Angaben des Geschädigten dann vom Unfallort geflüchtet. Bei dem Fahrzeug könnte es sich mutmaßlich um einen schwarzen Audi gehandelt haben.

Der schwer verletzte 46-Jährige soll sich anschließend zum S-Bahnhof begeben haben und mit der Bahn bis zum S-Bahnhof Neuwiedenthal gefahren sein. Dort soll er ausgestiegen und im Fußgängertunnel vor Schmerzen zusammengebrochen sein. Der schwer verletzte Mann befindet sich seither auf der Intensivstation eines Krankenhauses.

Die Verkehrsermittler bitten Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher oder einen schwarzen Audi machen können, der im Bereich Küchgarten / Am Werder / Schloßmühlendamm eventuell mit überhöhter Geschwindigkeit davon gefahren ist und/oder Beschädigungen im Frontbereich aufwies, sich unter der Rufnummer 040/4286-54961 beim Verkehrsunfalldienst Süd oder einer Polizeidienststelle zu melden. (cb)