Eißendorf - Sonnenschein, klare Luft und klirrende Kälte konnten die über 600 Kinder an der Eißendorfer Grundschule In der Alten Forst zur ersten Pause am Mittwoch erwarten, doch dann das: Auf dem Schulhof erwartete sie nicht nur das Lehrerkollegium mit heißem Kinderpunsch und leckerem Kakao, fröhlicher Apres-Ski-Musik aus den Lautsprechern, sondern auch noch der Einweihung des neuen Spielplatzes. Und das mitten im Winter. So wurde die Pause zu einem zünftigen Winterfest umgewandelt.

Schnell waren über 100 Liter der wärmenden Getränke verteilt und dann schritt Andreas Wiedemann, Schulleiter der Grundschule zur Tat: Mit Unterstützung etlicher Kinder wurde das Einweihungsband durchtrennt und die neue Spielplatzanlage freigegeben. In den letzten Monaten hat das Gebäudemanagement Hamburg (GMH), zuständig für den Schulbau an der Schule, den ehemaligen Standort der Containerklassen neu hergerichtet. So wurde ein Fußballfeld, eine Reckanlage und eine weitere Schaukel, gestiftet von Eltern der Schule, montiert.

Dazu Andreas Wiedemann: „Ein Winterfest feiern wir eigentlich jedes Jahr. Das wir nun auch den Spielplatz bei herrlichem Wetter im Februar einweihen konnten, ist natürlich eine glückliche Fügung. Ich bin sehr froh, dass nun die Spielflächen der Schule wieder vollständig sind. Unsere Schüler freuen sich riesig.“ (cb)