Wilstorf - Bei einem Überholmanöver auf der Winsener Straße hat ein BMW-Fahrer einen Fußgänger erfasst. Danach raste der BMW, dem dabei der Rückspiegel abgerissen wurde, einfach weiter. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Fahrer.

Der Unfall ereignete sich am späten Sonntagabend kurz vor Mitternacht in Höhe Trelder Weg. Dort war ein 43-Jähriger kurz zuvor mit einem anderen Fahrgast aus einem Bus der Linie 14 ausgestiegen. "Anschließend überquerte er die Winsener Straße", so Polizeisprecher Florian Abbenseth. "Etwa als er die stadteinwärts führende Busspur erreicht hatte, kam es zur Kollision mit einem stadtauswärts fahrenden Wagen." Der erfasste mit dem Rückspiegel den Rücksack, den der Mann trug und riss ihn ab. "Der Fußgänger wurde durch die Kollision leicht verletzt", sagt Abbenseth. "Er verspürte Schmerzen im Rücken- und Hüftbereich." Glück im Unglück: Ins Krankenhaus musste er nicht.

Der Rucksack des Mannes ist seit der Kollision verschwunden. Offenbar war er an dem BMW hängen geblieben. Dafür blieb der Außenspiegel zurück. Er wurde von der Polizei sichergestellt.  Zeugen, die Hinweise auf den oder die Unfallverursacherin oder einen
im Außenspiegelbereich beschädigten BMW geben können, werden gebeten,sich unter der Rufnummer4286-54961 beim Verkehrsunfalldienst Süd zu melden. zv