Seevetal - Weil er keinen Führerschein besitzt, hat sich ein Lkw-Fahrer in einer Verkehrskontrolle den Polizeibeamten gegenüber als sein Bruder ausgegeben. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag im Fleestedter Ring. Der Fahrer behauptete bei der Kontrolle, dass ihm sämtliche Papiere gestohlen wurden. Die Beamten notierten seinen vermeintlichen Personalien.

Bei einer Überprüfung im Nachhinein mussten Ermittler dann feststellen, dass der MAnn nicht die Wahrheit erzählt und sich als sein Bruder ausgegeben hatte. Auch der Grund für die Täuschung war schnell geklärt: Der 52-Jährige ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Er muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. zv