Wilhelmsburg - Vermtlich weil er sich während der Fahrt nach einem in den Fußraum gefallenes Navi bückte, hat ein 72-Jähriger am Donnerstagmorgen auf der Otto-Brener-Straße einen schweren Unfall verursacht. Er hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war mit seinem Kia auf die Gegenfahrbahn geraten.  Dort raste er frontal in einen Ford Transit der Johanniter, in dem neben dem Fahrer (52) drei gehbehinderte Frauen saßen. Das Fahrzeug schleuderte gegen einen geparkten Opel Astra und kippte auf die Seite. Die Insassen beider Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen. Die Otto-Brenner-Straße war von 9.35 Uhr bis 10.40 Uhr voll gesperrt. zv