Seevetal - Nach der Vergewaltigung einer 30 Jahre alten Frau durch mehrere Männer in Maschen sucht die Polizei Zeugen. Die Tat ereignete sich bereits am 1. April an der Horster Landstraße. Die 30-Jährige war von einer privaten Party gekommen und gegen 3 Uhr an der Straße entlang gegangen. Etwa zwischen dem Jugendzentrum und der Brücke über die A 39 hatte dann ein dunkler Transporter oder großer PKW-Kombi, in dem drei Männer saßen, in Höhe der Frau abgebremst. Einer der Insassen stieg aus und ging neben der Frau her, während der Wagen in Schrittgeschwindigkeit folgte. Der Mann wollte die Frau in ein Gespräch verwickeln. Die 30-Jährige ging aber ohne Erwiderung zügig weiter über die Autobahnbrücke.

Auf der Nordseite wechselte die Frau dann nach links in einen Feldweg, um den Mann los zu werden. Hier ergriff der Unbekannte dann die Frau, vermutlich mit Unterstützung der anderen beiden Männer. Dort kam es zu der Vergewaltigung. Nach der Tat  flüchteten die drei Männer mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Das Opfer lief weiter nach Hause. Von dort wurde die Polizei gegen 4 Uhr informiert.

Bei den Tätern handelt es sich um jüngere Männer. Die abgegebene Beschreibung ist dürftig. Der Täter, der ausgestiegen und die Frau angesprochen hatte, spricht aber laut Opfer akzentfreies Deutsch. Hinweise nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181/2850 entgegen. zv