HRG

Harburg - Nachdem am vergangenen Mittwoch noch die Jahreshauptversammlung der Harburger RG abgehalten wurde trafen sich die Radsportler bereits am Freitag wieder zum Wintertrainingslager. "Bis auf den Wechsel des Tourenfachwartes - Dietmar Heine übernahm den Posten von Georg Neumann - blieb alles beim Alten", sagte Frank Plambeck von der HRG gegenüber harburg-aktuell.

Nur wenige Tage später, traf man sich bereits wieder, um von Freitag bis Sonntag  ins alljährliche Wintertrainingslager zu fahren. Die 20. Auflage dieses gemeinsamen Trainings -Wochenendes ging diesmal in die Jugendherberge nach Stade. Plambeck: "Neben 29 HRG-Fahrern waren sieben Gäste aus den befreundeten Vereinen RRG Bremen und Athletico Büdelsdorf dabei." Die Altersspanne der Sportler reichte von 10 bis zu 72 Jahren. Von der HRG waren alle Jugendrennfahrer zugegen, aber leider nur zwei Frauen.

Aufgeteilt nach Leistungsunterschieden wurde in drei Gruppen gefahren. Sönke Brohmann war der Scout für die Tourenfahrer. Axel Ehm coachte die Schülerfahrer und Frank Plambeck begleitete die "großen" Rennfahrer.

Während die Tourenfahrer auf ihren Strecken zwischen 63 und 79 Kilometer auch mal über Lehmwege das eine oder andere Cafe anfuhren, waren die Renner unterwegs bis nach Otterndorf kurz vor Cuxhaven, um bis zu 150 Kilometer abzuspulen. Und selbst die Schüler schafften bei einer Trainingsfahrt  sogar 89 Kilometer.

Abends gab es neben dem geselligen Zusammensein auch einen sehr interessanten Anti-Doping Vortrag und ein Vortrag über Fahrtechnik. Besonders erwähnenswert ist, dass neben ganz neuen Gesichtern auch einige "Ehemalige" dabei waren, die in der Gemeinschaft wieder mehr für die eigene Gesundheit tun wollen.

Bereits jetzt freuen sich alle Harburger Rennfahrer auf die beiden noch folgenden Trainingslager, im März auf Mallorca und über Pfingsten in Müden an der Örtze.  (cb)