Neugraben - Schweres Unglück im  S-Bahnhof Neugraben. Dort stürzte in der Nacht zum Montag ein 35-Jähriger in das Gleis 2. Als er versuchte, wieder auf den Bahnsteig zu klettern, fiel er erneut rücklings runter und stürzte auf die Abdeckung der Stromschiene. Der Zugführer der auf dem Gegengleis einfahrenden S-Bahn bemerkte den Mann. Er rettete den 35-Jährigen aus den Gleisen. Der Verunglückte kam ins Krankenhaus. Es besteht der Verdacht, dass er betrunken war. Ein Atemalkoholtest durchzuführen, war nicht mehr möglich.

Im Bahnhof Harburg holten Bundespolizisten einen völlig orientierungslosen Mann (52) vom Bahnsteig. Er konnte noch „pusten“. Sein Atemalkoholtest ergab den Wert von 3,2 Promille. Zur Ausnüchterung kam der Mann ins Krankenhaus. zv