150823SpeicherHarburg – Zur Saison-Halbzeit bedankt sich der Speicher am Kaufhauskanal bei seinem Harburger Publikum mit einem internationalen Sonderkonzert. Mit der

Pianistin Hye-Mi Son und die Sopranistin Kyungwon zami Paik (Foto) sind am 30. August zwei namhafte Künstlerinnen aus Süd-Korea im Binnenhafen zu Gast. Der Eintritt ist frei.

„Natur und Leidenschaft im Sommer“ heißt das Programm von Pianistin Hye-Mi Son, das um 15 Uhr beginnt. Sie spielt Stücke von Beethoven, Schumann, Brahms und Ravel. Um 20 Uhr heißt es "Sopran-Gala aus Oper und Operette". Kyungwon zami Paik singt zehn Stücke, darunter „Sposa son disprezzata“ aus "Bajazet", „Si, Mi chiamano Mimi“ aus "La Boheme" oder „Mein Herr Marquis“ aus "Die Fledermaus".

Kyungwon zami Paik hat ihr sängerisches Talent früh erkannt und ihre musikalische Grundausbildung an der Yewon Kunst Schule und Seoul Art School absolviert. An der Ewha Universität in Korea studierte sie Gesang und setzte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, an der Hochschule für Künste Bremen und bei Kammersängerin Hellen Kwon fort. Sie gewann den Landes-Jugend-Musik-Wettbewerb in Korea und den Micado Classic Competition. Außerdem war sie Stipendiatin der von Yehudi Menuhin gegründeten Organisation Live Music Now.

Die Pianistin Hye-Mi Son schloss ihr Bachelorstudium an der Ewha Woman's Universität in Seoul ab. Nach erfolgreichem Abschluss in Korea begann sie 2006 ihr Aufbaustudium bei Prof.Volker Banfield in Hamburg. Anschließend absolvierte sie ihr Solistenexamen an der staatlichen Musikhochschule Trossingen bei Prof. Tomislav Nedelkovic-Baynov. Mit ihrem Duo Infinitas gewann Sie den 1. Preis beim internationalen Schubert-Wettbewerb, beim internationalen Musikfestival Wettbewerb (Talent, Masters, Hopes) in Bulgarien und beim Internationalen Wettbewerb für Pianoensemble in Deutschland. Als Solistin war sie auch Preisträgerin für zahlreiche weitere Preise, darunter der Sonderpreis für die 'Beste Interpretation eines romantischen Werks' beim Ibiza internationalen Klavierwettbewerb in Spanien und der 2. Preis beim Elise-Meyer internationalen Wettbewerb. zv

Veröffentlicht 24. August 2015