150812SissiFinkenwerder - Das Kulturflut-Festival in Finkenwerder geht in die zweite Runde: Vom Freitag, 2. bis Sonntag, 4. Oktober, bietet der Verein Stacksignale auf der

ehemaligen Elbinsel wieder ein ausgesuchtes und exquisites Kulturprogramm an. Im Vordergrund steht die Musik internationaler und nationaler Künstler. In diesem Jahr konnten zwölf Bands gewonnen werden, unter ihnen Hochkaräter wie Fehlfarben und Jan Plewka.

Aber auch Lesungen, unter anderem wird Sissi Perlinger in Kooperation mit dem Harbour Front Literaturfestival aus ihrem Buch „Ich bleib dann mal jung..." lesen, Improvisationstheater, ein Singer Songwriters’ Circle und ein außergewöhnliches Kinderprogramm, gehören ebenso wie die Ausstellung des Künstlers Frank Rosenzweig auf dem Außengelände zum vielfältigen Angebot.

150812Aussen

Mit dabei: AussenBorder - Das Duo aus Hamburg. Foto: pr

Im vorigen Jahr noch als absoluter Geheimtipp gehandelt, dürfte sich in diesem Jahr die besondere Lage des Festivals herumgesprochen haben: Im großen Zirkus-Zelt findet das Fest direkt an der Elbe statt, mit freiem Blick auf Hafen und Schiffe. Und diese außergewöhnliche Location bietet sich außerdem bestens an, hier direkt am Wasser auch zu Speisen.

Und so werden in diesem Jahr Foodtrucks für das leibliche Wohl sorgen. Die Finkenwerderin Nicole Rüter rundet mit ihrem traditionellen Blütencafe und den selbstgebackenen Kuchen das Angebot ab.

Am Freitag, 2. Oktober, startet das Festival um 17 Uhr. Top-Act an diesem Abend ist um 20 Uhr Jan Plewka, Sänger der Band Selig, der gemeinsam mit Marco Schmedtje sein Soloprogramm präsentiert.

Tickets gibt es unter: www.comfortticket.de oder www.tk-schumacher.de Karten für Sissi Perlinger gibt es unter: www.harbourfront-hamburg.com    (cb)