150623Bild1Harburg – Nicht Phönix aus der Asche, sondern Phönix, der aus dem Keller steigt, ist aktuelle im Phoenix Center zu bestaunen. Der Feuervogel ist ein Werk von

Frederike Wouters und Roberto Carlos Trevino Rodriguez. Die beiden Künstler sind Experten der Straßenmalerei und bringen aktuell in Harburgs Shopping-Center mehrere Werke auf die Decken der Staubschutzkästen, die den Bereich der unteren Etage abschließen, der für die Erweiterung des Phoenix Centers umgebaut wird. Dort entstehen zwei Shopping-Achsen.

Seit gut einem Monat sind beide bereits aktiv. Mittlerweile ist auch ein weiteres Werk, der Alsterdampfer MS Phoenix, der durch eine Schleuse fährt, fertig. Der Clou: Durch spezielle aufgestellte Sichtfenster, die an Punkten oberhalb der 3D-Bilder aufgestellt sind, bekommen die Werke für den Betrachter eine unglaubliche Tiefe.

150623Bild2
Der Phönix aus dem Phoenix-Keller. Foto: zv

Die gebürtige Aachenerin und amtierende Weltmeisterin der 3D-Malereiund ihr aus Mexiko stammender Kollege werden noch weitere 3D-Bilder schaffen. Insgesamt sind fünf Werke geplant. Für jedes brauchen die beiden Künstler bis zu zwei Wochen. Die Werke werden noch bis zum 28. August im Phoenix Center zu sehen sein. zv

150623Bild3
Der Alsterdampfer MS Phoenix. Foto: zv

 

Veröffentlicht 23. Juni 2015