150621Konzert3Harburg - Der Speicher am Kaufhauskanal präsentiert nach seiner Eröffnung Ende Mai den 1. Klassik-Event im Konzertsaal des fast 200 Jahre alten Fachwerkbaus im Binnenhafen

direkt am Kanal. Vor idyllischer Wasserkulisse präsentiert die neue Kulturspielstätte im Rahmen von KLA3! - das kleine Klavierfestival drei Pianisten von internationalem Format.

Am Freitag, den 26. Juni kommt Michael Rische aus Düsseldorf, der sich mit seinen CD-Aufnahmen von Werken Carl Philipp Emanuel Bachs weltweit einen Namen gemacht hat. Der Bach-Sohn wird auch als "Hamburger Bach“ bezeichnet, schließlich war der Patensohn des Komponisten Telemann Kantor des Hamburger Johanneums. DAs konzert beginnt um 20 Uhr.

150621Konzert2
Die Pianistin Gerlint Böttcher. Foto: pr

Die belarussische Pianisin Tatiana Liakh (Foto oben), gefeierter Gast auf den Podien großer Häuser in den Musikmetropolen, glänzt mit stupender Virtuosität und präsentiert Spielkunst mit barocker Formstrenge und romantischem Tiefgang. Sie kommt am Sonnabend, den 27. Juni in die neue Spielstätte nach Harburg. Ihr Programm schließt J.S. Bachs Französische Suite Nr. 5, Impromptus von Schubert und Prokofievs Sonate Nr. 6 ein. Die Pianistin Gerlint Böttcher stellt sich an dem Abend als mehrfache Preisträgerin wichtiger Wettbewerbe, darunter der erste Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb „Isola di Capri“, mit einem romantischen Programm vor, das mit dem Schubert-Zeitgenossen Vorisek beginnt und sich bis zu Prokofievs Sonate Nr. 2 spannt, ein interessanter Vergleich zur vorher gehörten Sonate Nr. 6. Das Konzert der beiden Pianistinnen beginnt um 19 Uhr. zv

Veröffentlicht 21. Juni 2015