150611KubusHarburg - "Cube and Trees" heißt das Kunstwerk, das rot leuchtend über der Krokuswiese zwischen Bauamt und Rathaus in einem Baum installiert ist. Eigentlich soll die

Stahl-Installation des Künstlers Hans-Dieter Schrader wieder verschwinden. Im Gegensatz zu seiner dauerhaft aufgestellten Installation "Kugel im Kubus", die in Sichtweite vor der ehemaligen Handwerkskammer an der Knoopstraße steht, ist die "Cube in Trees" temporär ausgelegt. Nach einem Jahr, wenn der Künstler sein Werk in dem Baum in allen vier Jahreszeiten fotografiert hat, soll es wieder abgebaut werden. Das wäre bald. "Cube in Trees" wurde mitte vergangenen Juli installiert.

Das will Rainer Bliefernicht verhindern. Der Abgeordnete der CDU hat einen Antrag gestellt, in dem er die Verwaltung auffordert Kontakt zu dem Künstler aufzunehmen. Ziel soll es sein, dass der Kubus im Silberahorn in die Verlängerung geht. Geld dafür tgibt es bislang nicht. Dafür gibt es Hoffnung. Der milde Winter wird dem Künstler das jahreszeitliche Motiv unmöglich gemacht haben. Bliefernicht hofft, dass Schrader auf sich nicht mit einem Doppelherbst-Motiv zufrieden gibt und seine Installation mindestens bis zum nächsten Schnee hängen lässt. zv

Veröffentlicht 11. Juni 2015