150402SPEICHERHarburgHenry C. Brinker, Geschäftsführer in der kommenden Kultureinrichtung Speicher am Kaufhauskanal, hat gut lachen. Bereits zwei Monate vor der Eröffnung

ist bereits die erste Veranstaltung ausverkauft. Für das Gastspiel des Schleswig-Holstein-Musikfestivals, in dessen Rahmen am 18. August im Speicher am Kaufhauskanal ein Saxophon-Cello-Konzert stattfindet, gibt es schon jetzt keine Karten mehr. Gleich nach der Freigabe des Ticketings war die Veranstaltung ausverkauft. Selbst Rolf Lengemann, Eigentümer des Speichers, bekam für Freunde und Bekannte keine Karten mehr. Das freut ihn auch irgendwie. „Wir hätten auch fünf Konzerte verkaufen können“, sagt er.

150402Speicher2
Die Besichtigung des Speichers am Gründonnerstag. Foto: zv

Am Gründonnerstag konnten Interessierte schon einmal einen Blick in den Speicher werfen. Der Innenausbau ist bereits weit fortgeschritten. Demnächst wird eine extra für die Räume konzipierte Lichtanlage installiert. Die neue Treppe, die vom Erdgeschoss in den eigentlichen Veranstaltungsraum führt, bekommt bald ihre Stufen auch Eichenholz. Installiert werden noch Bereiche für Gastronomie im Erdgeschoss. Am 1. Juni, also unmittelbar nach er Eröffnungs-Gala, die am 30. und 31. Mai stattfindet, wird dort das Lunchcafé Speicherplatz eröffnet, das sich als Gourmet-Imbiss versteht. Die Zuhörer erfuhren auch, dass es ganz besondere Stühle sein werden, die als Sitzgelegenheit im Zuschauerraum stehen werden. Sie sind so geformt, dass sie besonders rückenschonend sind.

Neues zum Programm gibt es auch. Linda Zervakis, Tagesschau-Sprecherin und geborene Harburgerin, wird am 29. September im Rahmen des Harbourfront-Literaturfestivals 2015 im speicher an der Blohmstraße ihre Biografie präsentieren. zv

Veröffentlicht 3. April 2015