StellwerkHarburg – Wird der Musikklub „Stellwerk“ in Harburger Bahnhof doch noch gerettet? Jetzt gibt es eine letzte große Chance: Kultursenatorin Barbara Kisseler hat alle

Beteiligten für Mitte November zu einem Runden Tisch eingeladen. Das wurde auf der Sitzung des Fachausschusses für Kultur, Sport und Freizeit bekannt.

Wie berichtet gibt es im Bahnhof Stress. Die Bundespolizei hat ihre Aufenthaltsäume direkt unter dem „Stellwerk“ und fühlt sich durch den Lärm von oben erheblich gestört. Obwohl Messungen ergeben haben, dass der Lärm keinen Grenzwert überschreitet, rufen die Bundespolizisten regelmäßig die Kollegen von der Schutzpolizei.

Es sind schon mehrere Versuche unternommen worden, den Streit friedlich beizulegen. Das war schon deshalb recht schwierig, weil die Bundespolizei auf einige Einladungen überhaupt nicht reagiert hat. Die Bahn hatte die Faxen längst dicke und droht mit einer Kündigung des Mietvertrags für den Musikklub. ag

Veröffentlicht 31. Oktober 2014