Sandra-KeckHarburg - Ihr Programm "Leev liggt in de Luft" nennt Sandra Keck ihre "plattdeutschen Stoßseufzer". Sie verspricht eine kecke Reise durch die "plattdeutsche Weltliteratur",

bei der sich alles um die schönste Sache der Welt dreht, um die Liebe. In ihrer Lesung am 29. Oktober im Rahmen der Reihe "Plattdüütsch för Tohörers" wird sie in der Bücherhalle Harburg ab 20 Uhr verschiedene, amüsante Texte vorgetragen, bei denen das vermeintlich starke Geschlecht immer wieder charmant eines "auf den Deckel" bekommt. Besinnliche und freche Kurzgeschichten von ganz unterschiedlichen Autorinnen und Autoren und natürlich auch ganz eigene, kecke Gedanken zum Thema Liebe werden den Abend bestimmen. dl

 

Veröffentlicht 21. Oktober 2014