140305TheaterHarburg - Die Weichen für die Modernisierung des Harburger Theaters sind gestellt: Nach dem Ende der Spielzeit 2013/2014 beginnt endlich der Umbau. 2,15 Millionen Euro

erhält das Museum aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“, damit das Harburger Theater modernisiert und ausgebaut werden kann.

Und der Umbau ist dringend notwendig geworden: Das Theater, dessen Räumlichkeiten zum Museum gehören, ist seit 1955 fast unverändert geblieben. Mit der Bereitstellung der erforderlichen Mittel wird die dringende Modernisierung und Erweiterung der Bühne des sogenannten Helms-Saales ermöglicht.

Geplant ist eine Vergrößerung vor allem des Bühnenbereichs, der Künstlergarderoben sowie eine140305Theater2 umfangreiche Modernisierung der Technik. Um Platz dafür zu schaffen, wird das Gebäude auf der Rückseite um einen Erweiterungsbau ergänzt. Der Umbau ist für die spielfreie Zeit geplant und soll im Herbst 2014 abgeschlossen sein.

"Wir freuen uns schon jetzt darauf, ab Herbst 2014 endlich Stücke in Harburg spielen zu können, die vorher zu groß und Umfangreich für die Bühne in Harburg waren", sagte Nils Messner, Pressesprecher des Altonaer und Harburger Theaters gegenüber harburg-aktuell. Oft mussten Stücke für die Aufführungen in Harburg umgeschrieben, oder Bühnenbilder verkleinert werden. Kein Wunder, dass Nils Messner betont: "Für Schauspieler und Publikum wird dieser Umbau deutlich spürbare Verbesserungen bringen." (cb)