140120KayHarburg - Unter dem Motto "Willkommen beim frechsten Aphrodisiakum des Erdballs." steht der Auftritt von Edel-Punk und Comedian Kay Ray im Harburger Rieckhof. Am

Donnerstag, 6. Februar, präsentiert der Edel-Punk aus Osnabrück ab 20 Uhr seine Solo-Show - wie immer wird dies ein Scharf-charmantes Show-Spektakel.

Er ist ruhiger um ihn geworden. Sagt man. Stolzer Vater einer süßen Tochter. Auf der Bühne ist davon allerdings nichts zu merken: ruckzuck springteufelt er davon, schubst Rauschgoldengel zur Seite, schnappt blitzschnell die Fäden, aus denen er sein furioses Show-Feuerwerk strickt. "Was ein Einarmiger im Secondhandladen zu suchen hat, hab ich nie verstanden." Political correctness? Nicht mit ihm! Kay Ray, exzentrisch-extrovertiertes Gesamtkunstwerk, bricht laut lachend Tabus, scheut weder Kitsch noch Klischee, schlachtet "heilige Kühe", reißt Witze über Tunten, Tanten, Lesben, Moslems, Juden und den Papst.

Er macht und will Spaß – mit allen Schikanen! Schön-schaurig. Schrille Frisuren, knalligquietschbunte oder schwarz-weiße Klamotten oder auch gern mal keine! Nur kein Konformismus. Intelligent, charmant, nonchalant, kess, selbstironisch, trashig, intuitiv parliert der Pfiffikus, laviert traumwandlerisch zwischen Sauerei und Sensibilität, hat ungeschützten Publikumsverkehr, erzählt Stories über die große Politik und die 'kleine' Aida. Ein schillernder Froschkönig, zum Knutschen, zum "An-die-Wand-Klatschen", hinter dem ein empfindsamer Prinz steckt. Und wenn er zwischendurch mit expressiver Stimme legendäre Pop-Perlen singt, einfühlsam, Gänsehaut, Cool!

Die Karten für die Kay Ray Solo Show kosten im Vorverkauf 17 Euro plus Gebühren und sind bei allen Vorverkaufsstellen und über www.ticketmaster.de erhältlich. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 21 Euro. (cb)