140106VernissageHarburg - Vor einigen Wochen haben Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, und der Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg, Manfred Schulz, den

ersten "Harburger Nachhaltigkeitspreis" verliehen. Ausgeschrieben wurde der Preis von der Bezirksversammlung Harburg in Kooperation mit dem Nachhaltigkeitsnetzwerk Harburg21. Wie harburg-aktuell berichtete, konnten sich gleich drei Preisträger über den vordersten Platz freuen.

Jetzt zeigt eine Plakatausstellung in der Bücherhalle Harburg, Eddelbüttelstraße 47 a, die Beiträge aller 18 Bewerber. Die Ausstellung der 21 Plakate findet unter der Lichtkuppel statt und wird bis zum 30. Januar gezeigt. Am Donnerstag, 9. Januar, findet um 11 Uhr eine Vernissage statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Bücherhalle geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Der Preis war mit 1500 Euro dotiert und ging zu gleichen Teilen an die Blue Engineering AG an der TU, an die Katholische Schule Harburg und die Staatliche Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium Harburg (H10). Eine unabhängige sechsköpfige Jury aus namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung hatte aus den insgesamt 18 Bewerbern die drei Preisträger ausgewählt. (cb)