131204ChorHarburg - Das gab es noch nie! "SingING", der A-cappella-Chor der Technischen Universität Harburg, tritt erstmalig mit einem weihnachtlichem Programm auf. Mit vielen

neuen Erfahrungen, Ideen und Erwartungen im Gepäck gibt "SingING" gleich zwei Weihnachtskonzerte.

Zunächst steht am Sonntag, 8. Dezember, ein Gastspiel in der Heilig-Geist-Kirche Bokhorst, im Kirchenweg 24, auf dem Programm. Beginn ist um 17 Uhr.

Am Dienstag, 10. Dezember, treten die Mitglieder des Chores dann vor heimischem Publikum auf. Das Konzert im Audimax 2, in der Denickestraße 22, beginnt um 19.30 Uhr. Und das Beste: Der Eintritt zu den Weihnachtskonzerten ist kostenlos.

Ein halbes Jahr nach der Jubiläums-Konzertreihe präsentiert "SingING" nun eine vielfältige Sammlung an Stücken, die klassisch bis rockig auf den Advent und Weihnachten einstimmen. "Hören und erleben Sie ein fesselndes „Carol of the Bells“, ein verzauberndes „Maria durch ein Dornwald ging“ und lachen sie mit uns bei „Wir schenken uns nix“. Lassen Sie sich schließlich überraschen wie „Leise rieselt der Schnee“ gar nicht leise klingt…

Wir können es kaum erwarten!", sagt Chorleiter Dennis Bischoff. "SingING", bestehend aus Studenten und Mitarbeitern der TU, gab sein Debüt auf dem Sommerfest 2008 der Universität in Harburg. Seitdem bereichert er mit seinem bis zu siebenstimmigen Gesang zahlreiche Veranstaltungen der TU, wie die jährlichen Semestereröffnungen, Absolventenfeiern und weitere Festakte.

Wer "SingING" kennt, weiß: Sie haben Spaß am Singen und reißen die Zuhörer mit. Chor und Organisatoren freuen sich auf alte und neue Gesichter und eine kleine Spende, um neue "SingING"-Projekte damit zu unterstützen.

Die Konzerte finden im Rahmen von "TUHH goes music" statt. (cb)