131119MuckHarburg - Das hat am Harburger Theater Tradition: Immer in der Adventszeit wird ein Weihnachtsmärchen gezeigt, dass vornehmlich auf die jungen Theaterbesucher

zugeschnitten ist. Am Sonntag, 1. Dezember ,feiert "Der kleine Muck" - eine rührende, zauberhafte und lehrreiche Geschichte aus dem Orient von Wilhelm Hauff - Premiere im Theater am Museumsplatz 2. Das Stück ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Am Premierentag gibt es gleich zwei Vorstellungen: Beginn ist jeweils um 14 und um 16.30 Uhr.

Die Geschichte: "In Nicea, meiner Vaterstadt, wohnte ein Mann, den man den kleinen Muck nannte.“– So beginnt Wilhelm Hauffs „Geschichte von dem kleinen Muck“, die von der Suche nach dem Glück erzählt. Auf seiner Reise quer durch die unbekannte Welt stößt der kleine Muck auf Neider und Missgunst. Doch der clevere Muck weiß sich zu helfen: Mit magischen Pantoffeln, die ihn in Windeseile überall hintragen, und einem Stock, der ihm anzeigt, wo immer sich ein Schatz befindet, nimmt er es mit seinen Widersachern auf. 

Mittels Zauberkraft, vor allem aber dank seiner Charakterfestigkeit, seines Mutes und seiner Aufrichtigkeit versucht er den Anfeindungen und Fallen seiner Gegner zu entgehen. Doch sein Plan, sich Feinde mit Geschenken zu Freunden zu machen, scheitert. Mit List und der Hilfe der Prinzessin gelingt die Flucht und der Weg ist frei, dem König und seinem Gefolge Eselsohren und Storchennase zu verpassen, auf das ihnen der Hochmut verfliegen möge. 

„Der kleine Muck“ ist ein wunderbares Märchen über den Sieg des Guten über die Gier der Menschen und zeigt, dass gerade die Kleinen unter uns ganz besondere Fähigkeiten besitzen, um die wir Großen sie manchmal beneiden.

Das Stück wird bis Dienstag, 17. Dezember, aufgeführt. Die Karten kosten sieben bis 13 Euro und können unter Telefon 040/428713604 bestellt werden. Mehr Informationen zum Harburger Theater: www.harburger-theater.de