130915JmmyHarburg – Wenn 24 Bands in 15 Locations spielen und man für nur 5 Euro dabei ist, dann ist Music-Night in Harburg. Bereits zum dritten Mal veranstaltet Südkultur am

kommenden Sonnabend, den 21. September, das Musik-Event. Ein Star des Abends wird Jimmy Cornett (Foto) werden, der im Goldenen Engel auftritt.

Um 16 Uhr startet Frank Plagge in der Inselklause – direkt an der Süderelbe. Plagge steht für mitreißende, ehrliche und handgemachte Musik „unplugged“ mit ausdruckstarkem Gesang, Mundharmonika, akustischer Gitarre, Dobro und Slide: Bei Band Auftritten kommen noch Bassdrum, Hi Hat und 2 Snaredrums hinzu.

Ab 18 Uhr geht es weiter in der Harburger Kulturwerkstatt mit „Friday Shuffle“. Country, Rock'n Roll und Oldie-Hits und das auch noch mal um 19h und 20h.

Auch um 18h startet im westlichen Harburg der contrazt eV / Umsonstladen in der Friedrich-Nauman-Straße mit Keldy & JP (Singer/ Songwriter).

Um 18.30 Uhr gastiert dann „Innocence Lost“ in der Inselklause. Das ist handgemachter Gitarrenrock aus Hamburg. Die Band spielt seit 2001 regelmäßig in den angesagten Clubs der Stadt und hat sich als eine der besten norddeutschen Amateur-Rockbands etabliert.

Um 19 Uhr wird es wählerischer: Der bekannte Liedermacher Werner Pfeifer and friends eröffnen den Reigen im Norden auf dem Wohnschiff "Stadersand" / Cafe kleiner ozean – ein Boots-Shuttle vom Hafenplatz gewährt einen bequemen und eindrucksvollen Hin- und Rückweg. Oder man kommt über den Harburger Hauptdeich dorthin. Das Catering übernimmt der Klütjenfelder Hafengrill mit handgemachten Buletten, Matjes und Röstbrot, Später tritt noch die Flensburger Formation VICO auf und zu später Stunde gibt es auch noch Disco!

Ebenso um 19 Uhr kann man aber auch im östlich Teil Harburgs zur Musikschule Klangfabrik in de Nöldekestraße kommen. Dort starten „Liza&Kay“ mit deutschsprachigem Folk-Pop, später Milan Jasper & Jonathan Uhlig und noch später die Singer- & Songwriterin Cate´s Leilas.

Oder aber westlich zum contrazt eV / Umsonstladen in der Friedrich-Naumann-Straße: Nico Brettschneider (Liedermacher). Er ist ein junger Liedermacher aus Barmbek und ließ im Sommer `91 seine Stimme zum ersten Mal erklingen. Der Versuch der Schule, seinen Kopf mit unnützem Wissen zu verkleistern, bescherte ihm eine zumindest in dieser Hinsicht geplagte Zeit. Im Künstlercafé „My Toro“ in der Lüneburger Stra0em (Gloria-Tunnel) gibt es Jazz mit der Hamburger Sängerin Josheba Schnetter und Band.

Und ab 20 Uhr brummt es dann richtig: In der Akademie Hamburg für Musik & Kultur (Harburger Schloßstraße 5) spielt die BigBand Sidewinder auf und wird mehrfach den Abend mit vollen Bläsersätzen füllen. Im Café Che (ACHTUNG: ab sofort am Harburger Ring 30!!!) spielt Sami Bouamrane + Guest und im Kulturcafé "Komm Du" (Buxtehuder Str. 13) gastieren „Elephants On Tape“ mit Elektro-Pop.

Um 20.30 Uhr wieder im Umsonstladen hoher Besuch aus Australien: Emaline Delapaix (Singer/ Songwriterin). Den Abend dort rundet noch ab 22h Das Manu, der bekannte Harburger Liedermacher ab.

Um 21 Uhr startet dann auch die „Stumpfe Ecke“ in der Rieckhoffstraße mit den Chevy Devils (unplugged) sein Programm. Im Stellwerk (Bahnhof Harburg, über dem Gleis 3) steigt die „Funkalicious Party Night“, in der Harburger Schmiede (Lämmertwiete) lautet das Motto: "Feier wie damals!" mit den DJs Zapfhahn + Phil A Delphia.

Maria´s Ballroom (Lasallestraße 11) dürfte wieder aus allen Nähten platzen, wenn dort ebenso um 21h The Rawkings und ab 23h „van Wolfen“ mit hartem Rockgeschütz den Club rocken.

Irish Folk gibt es wieder ab 22 Uhr im Pub „the Old Dubliner“ in der Lämmertwiete: dort gastiert als echtes Original Declan O'Connell.

Der „Goldene Engel“ in der Harburger Schloßstraße ist dieses Jahr erstmals auch dabei und präsentiert ab 22.30 Uhr den letztjährigen Abräumer „Jimmy Cornett“. dl

Das Programm kompakt im Überblick