130813TiedenhubFinkenwerder – Drei Tage lang gibt es am Museumshafen die volle Dröhnung. Tidenhub Festival ist angesagt. Vom 23. Bis 25. August spielen Bands wie Lord of the Lost,

Johnny Overdrive oder Airborne.

Mit dem Festival wollen wir Leben in die Süderelberegion bringen, insbesondere der Jugend eine Chance bieten, ihr musikalisches Können zu zeigen und die verschiedensten Menschen aus dieser Region zusammenbringen“, heißt es vom Veranstalter, dem Verein Kunstförderung Finkenwerder.

Am Freitag 23.08. gibt es ab 18.00 Uhr Heavy Rock, Alternative und Crossover auf die Ohren (Mainact: Cherries on a Blacklist), am Samstag haben erst die Schulen und Jugendprojekte ihre Bühne, dann kommt ab 18.00 Uhr das Hauptprogramm mit Pop-Rock, Goth-Rock und Hard-Rock. Hier spielt wieder das bewährte Highlight Lord Of The Lost.

Am Sonntag klingt das Ganze ab 12.00 Uhr mit einem Frühschoppen (Rock und Blues) aus, zuletzt mit einem besonders interessanten Projekt von Mischa Gohlke, der selber seit Geburt gehörlos, nicht nur als Bandleader der letzten Band auftritt, sondern auch das Projekt „Grenzen sind relativ“ gegründet hat, in dem es Gehörlosen ermöglicht wird ein Instrument zu erlernen.

Dazu sind rund um das Festivalgelände am Samstag Stände von Kunsthandwerkern und ein Flohmarkt geplant.

Der Hammer: Der Eintritt ist frei. zv

Das Programm:

Freitag  
18.00 bis 18.45 Nibura
19.00 bis 19.45 Don´t Pushkin
20.00 bis 20.45 Soon
21.00 bis 21.45 Johnny Overdrive
22.00 bis 23.00 Cherries on a Blacklist
   
Sonnabend  
18.00 bis 18.45 Airborne
19.00 bis 19.45 Matchboxstorie
20.00 bis 20.45 Fire in Fairyland
21.00 bis 21.45 Dorrn
22.00 bis 23.00 Lord of the Lost
   
Sonntag  
12.00 bis 12.45 Nightrox
13.00 bis 14.15 Billbrook Blues Band
14.30 bis 16.00 Mischa Gohlke Band