130728AutoHeimfeld – Zwei tolle, warme Tage und ein Malheur. So kann man Harburgs Open Air Festival „Keine Knete – trotzdem Fete“ zusammenfassen. Viele Bands, von Punk,

über Folk, Hip Hopp und Rockabilly bis zum Reggae, ausgelassene Stimmung, ein Kinderfest oder Kunstaktionen. Die Veranstalter haben wieder eine Menge auf die Beine gestellt.

So zog das aus dem Harburger Stadtpark vertriebene Fest in seinem Asyl am Radeland auch hunderte Gäste an.

Am Sonntag während des Abbaus dann ein Malheur. Gleich neben dem Festivalgelände rutschte ein VW in den Graben (Foto). Die Fahrerin war offenbar zu weit vom Weg abgekommen und mit dem Wagen abgerutscht. Sie selbst blieb unverletzt.

Die Bergung entpuppte sich als schwierig. Das Abschleppunternehmen musste mit einem kleinen Kran anrücken, um den Wagen möglichst schonend aus dem Graben zu heben. zv