130720 InselfestivalNeuland – Zwölf Stunden Musik, tolles Wetter und eine wunderbare Kulisse. Der Besuch des ersten Inselfestivals auf der Pionierinsel hat sich gelohnt. Direkt an der

Süderelbe hatten die Macher von der Inselklause und Maria Ballroom das Event organisiert.

Der frühere Standort von Sportbootfahrern hat sich zu einem Musikclub entwickelt. Das Inselfestival war ein Höhepunkt. Genießen kann man Live-Musik dort aber jede Woche. Andreas Koenecke und Tontechniker Heimo Rademaker organisieren dort  immer freitags Live-Auftritte. Maximal drei Stunden lang, eine behördliche Auflage, darf in am Naturschutzgebiet Schweenssand gespielt werden.
Für das Festival war eine Sondergenehmigung nötig. Nur so waren zwölf Stunden Musik drin. Die soll es wieder geben, wenn im September die Sued-Kultur-Music Night ansteht. zv