130515ToroHarburg - "Die letzten Schrauben fehlen noch, aber wir sind fast fertig. That´s life." Morgen, den 16. Mai, eröffnet der Harburger Kult-Künstler Toro sein neues Art Cafe´ mit

dem Namen MyToro in der Lüneburger Straße. Mit dem Cafe´ soll sich der "Schmuddel-Tunnel" von Harburgs Schandfleck zu einem echten Kultur-Treff mit Kunst, Musik und Live-Acts wandeln. Hierfür hat Toro ein von der Politik gefördertes Konzept entwickelt. In der Lüneburger Straße wird Toro seine künstlerischen Werke präsentieren, dazu können Besucher im Cafe´ Bier, Wein und Espresso genießen. Auf die Freifläche an der Lüneburger Straße kommen Tische und Stühle, dazu hat Toro in Kooperation mit dem Unternehmen Süderelbe-Events zahlreiche Live-Konzerte mit Geff Harrison & Steve geplant. Toro sagt: "Der größte Harburger Feind ist der Harburger selbst. Ich möchte mit dem Art-Cafe´ die internationale Kunst nach Harburg holen."

Um sein Ziel, das Kultur-Angebot in Hamburgs Süden zu erweitern und die Lüneburger Straße wieder aufzupolieren, macht Toro, der einen Mietvertrag über zehn Jahre unterschrieben hat, auch vor der ungeliebten Trinker-Szene rund um den Gloria-Tunnel keinen Halt. "Das Hausrecht habe ich und ich möchte hier die Kunst und Musik etablieren." Die Skulpturen vor dem Tunnel-Eingang hat der Bezirk bereits von Schmutz und Dreck befreien lassen, ebenso die Zugänge. Den Treppen, die Toro bereits im letzten Jahr mit bunten und prächtigen Farben verzierte, wird sich der Künstler erneut widmen: "Durch den langen Frost ist die Farbe teilweise wieder ab." Auch diese dürften wieder ein echter Hingucker werden.

Also, es bewegt sich was: "Schmuddel-Tunnel" war gestern, MyToro ist heute. (pw)

Öffnungszeiten des Art-Cafes´: Täglich ab 8:00 Uhr